Was wir fördern

Bei Fragen rufen Sie uns gerne unter 040/ 72 00 00 72 an.

In der Weekendschool lernen Kinder und Jugendliche von der 5. bis zu 7. Klasse ca. 80 zukunftsorientierte Berufe aus unterschiedlichen Bereichen und die Lebenswege der jeweiligen Experten kennen.

Mit der Teilnahme an der Weekendschool soll angehenden Jugendlichen – unabhängig von ihrer sozialen Herkunft und Schulausbildung – ein selbstbestimmtes Leben ermöglicht werden. 

Die Ziele für die teilnehmenden Jugendlichen:

  • Selbstkenntnis: Kenntnis der eigenen Talente, Interessen und Persönlichkeit
  • Berufsorientierung: realistische Einschätzung von beruflichen Möglichkeiten
  • Motivation & Ausdauer: die Schule und Ausbildung abzuschließen – in dem Wissen wofür
  • Selbstbewusstsein & Mut: Vertrauen auf die eigenen Fähigkeiten und Mut, den eigenen Weg zu gehen
  • Soziale Kompetenz: gute Kommunikations- und Interaktionsfähigkeiten
  • Bereitschaft zum lebenslangen Lernen: in unserer schnelllebigen Welt wird dies zunehmend erforderlich

Wir möchten gesellschaftliche Verantwortung übernehmen

In einer alternden Gesellschaft mit steigendem Fachkräftemangel und wachsender Einkommensschere ist es aus unserer Sicht wichtig, den Fokus auf individuelle Stärken zu setzen und jedem die aktive Teilnahme am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen. Mit der Weekendschool möchten wir dazu einen Beitrag leisten.

Unsere Ziele für unsere Gesellschaft:

  • Motivierte, gut informierte Auszubildende und Studierende
  • Geringere Abbrecherquoten
  • Reduktion des Fachkräftemangels
  • Mehr Chancengleichheit

 

Weekendschool Deutschland e.V, gegründet durch Monica Klein.
Sie wurde in 2016 in der ZEIT auf die IMC Weekendschool in den Niederlanden aufmerksam und beschloss, dieses wundervolle Projekt auch in Deutschland einzuführen.

Kontakt

Weekendschool Deutschland e.V.
Kanalstraße 26
22085 Hamburg
Tel: 0176-48 22 48 80
von MO bis FR ab 10.00 Uhr


info@weekendschool-deutschland.org

Bianca Buhck
Vorstand – Buhck-Stiftung
Angela Roggendorf
Projektkoordinatorin Integration